GARGNANO und

SPORT

Bergsport, Sportklettern, Wandern, Mountainbike, Reiten, Golf, Segeln, Windsurf, Kitesurf, Kanu, Bogenschießen und vieles mehr. In der Sommersaison zeigt sich das Wasser des Gardasees in den buntesten Farben: tausende farbenfroher Windsurfer gleiten blitzschnell über die Seefläche und bieten ein unvergleichliches Schauspiel.

Bootsliebhaber können auch mit ihrem eigenen Gefährt nach Gargnano kommen bzw. vor Ort ein Boot leihen. Dank der zahlreichen und gut funktionierenden öffentlichen und privaten Strukturen in Gargnano, sowie der langjährigen Boots- und Segeltradition dieser Gemeinde kann man auf diese Weise alle Vorteile des Sees direkt nutzen.

 

 

CICLOPISTA DEL GARDA

La Ciclopista del Garda ist ein Fahrrad-Fußweg in der Provinz Brescia, der Limone sul Garda mit der Grenze der Provinz Trento in Richtung Riva del Garda verbindet. Für eine Weile die Autobahn 45 bis Gardesana Occidentale.

Der Weg, der freitragend über den See und an der Felswand verankert ist, ragt in einer Höhe von etwa 50 m aus dem Wasserspiegel heraus. Dank des LED-Beleuchtungssystems ist es auch nachts befahrbar.

Es ist Teil des Projekts Ciclovia del Garda, das für 2021 geplant ist und 19 Gemeinden am Gardasee überqueren wird.

 

FUNIVIA DI MALCESINE

 

Es hat die Talstation in der Stadt Malcesine am Gardasee und die Ankunft am Passo Tratto Spino am Monte Baldo. Der Hersteller ist Hölzl di Lana. Die Route ist in zwei Abschnitte unterteilt: Der erste Abschnitt vom Seeufer (130 m) bis zum Viertel San Michele in Malcesine. Dieser Abschnitt umfasst zwei Kabinen mit jeweils 45 Personen sowie den Fahrer und ohne sich drehende Motorräder. Der zweite Abschnitt (Malcesine - Passo Tratto Spino) wird sowohl im Sommer als auch im Winter für die Pisten des Passes genutzt und verfügt über zwei drehbare Kabinen, die eine Drehung von 360 ° mit einer Kapazität von jeweils 80 Personen ausführen können. plus den Fahrer. Unterhalb der Talstation wurde ein überdachter Parkplatz mit 180 Stellplätzen geschaffen, von dem die Aufzüge zum Bahnhof mit dem Busbahnhof verbunden sind. Die Anlage ist in zwei Abschnitte unterteilt: die erste, Malcesine - S. Michele ist 1512 m lang und überschreitet einen Höhenunterschied von 463 m; der zweite von S. Michele al Monte Baldo ist 2813 m lang und übersteigt einen Höhenunterschied von 1187 m Die Kapazität beträgt ca. 600 Personen / Stunde mit 45 Kabinen im ersten Abschnitt und 80 Plätzen im zweiten Abschnitt.

 

WANDERN

Ausflüge sind die beste Möglichkeit, die interessanten Sehenswürdigkeiten dieser Gegend auf einem herrlichen Wegenetz kennenzulernen, das wunderschöne Ausblicke bietet. Dank seiner abgeschiedenen Lage wurde das Valvestino mit seinem Stausee zur “Area Wilderness” ernannt (eines von 30 Gebieten in ganz Italien). Ein Gebiet, in dem die Eingriff e des Menschen auf ein Minimum reduziert sind: ein echte Kathedrale der Natur..

 

SAN VALENTINO

Mittelschwere Wanderung auf dem Weg Nr. 31 durch die Wälder. Aufgrund einiger schwieriger Passagen ist diese Wanderungen für Familien mit Kindern unter 5 Jahren nicht geeignet. .

Ein perfektes Ziel für ein Picknick mit atemberaubendem Ausblick.

Gehzeit ab Sasso (Parkplatz) 1 Stunde; ab der Ortsmitte Gargnano (anspruchsvoller) 3 Stunden. 

SANTELLE

Leichter Spaziergang durch malerische Gassen und auf alten Wegen, bei dem man versteckte Winkel

und Zeugnisse des Volksglaubens entdecken und den höchsten Punkt von Gargnano erreichen kann.

Gehzeit 1 Stunde 30 Minuten.

MUSLONE

Einfache und angenehme Wanderung auf halber Höhe, die vom Ortsteil Muslone di Gargnano nach Piovere di Tignale vorbei an Gärten und Olivenhainen führt, mit herrlichen Ausblicken auf den See.

Sowohl in Muslone, als auch in Piovere kann man alte Bauernhäuser aus Stein bewundern, die vom ehemaligen ländlichen Leben zeugen. Gehzeit ab Muslone (Parkplatz) 1 Stunde; ab der Ortsmitte Gargnano 2 Stunden 30 Minuten.